Die Geschichte der Campus Company Landshut UG

Hintergrund der Campus Company UG ist ein innovatives Lehrkonzept aus Finnland, welches erstmalig zum Sommersemester 2013 an der Hochschule Landshut durchgeführt wurde. Das Motto hierzu lautet: „We do not believe in teaching entrepreneurship by lecturing, but by practicing it.“ Umgesetzt wurde dieses Konzept an der Hochschule als neues Wahlfach „Unternehmerische Kompetenzen“, an der Fakultät Betriebswirtschaft, welches im zweiten Semester belegt werden kann und über insgesamt drei Semester andauert. 

Zum Sommersemester 2016 startete der 3. Jahrgang. Im ersten Semester ist es das Ziel, die Studierenden in Teams von vier bis sechs Mitgliedern einzuteilen. Nach der Teameinteilung werden Geschäftsideen entwickelt und diese in einem dazugehörigen Businessplan festgehalten. Am Ende des ersten Semesters wird innerhalb der Gruppe entschieden, welche Ideen (anhand des Businessplans) zu realisieren sind. Das CampusKino ist das einzige Projekt, das seit dem ersten Jahrgang besteht und immer weitergeführt wurde.

Das zweite und dritte Semester dienen der Umsetzung der einzelnen Projekte. Die realisierten Projekte ermöglichen den Studierenden, die Studieninhalte und Theorien aus den anderen, theoretisch gelehrten Fächern in der Praxis anzuwenden. Bedeutsam ist auch, dass die Studierenden voneinander lernen, indem sie sich gegenseitig austauschen, gemeinsam Ideen weiterentwickeln und Probleme gezielt lösen. Die verschiedenen Positionen in den Projekten (z.B. Geschäftsführung, Marketing, Finanzen, oder Human Ressources) werden – ganz wie im reellen Businessgeschäft – von den Teammitgliedern besetzt.

Ein besonderes Highlight zum Ende des zweiten Semester war für die Studierenden die Gründung der Campus Company UG, unter welcher alle Projekte stehen.

Die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft wird von den Geschäftsführern Manuel Schwarzfischer und Jonas Hoffmann geleitet, die beide Betriebswirtschaft (Bachelor) an der Hochschule Landshut studieren. Am Ende der drei Semester wird die UG an den nächsten Kurs übergeben und somit werden auch neue Geschäftsführer bestimmt. Bei der Übergabe sind mehrere Varianten möglich. Zum einen können die „Neulinge“ die erfolgreich gestarteten Projekte übernehmen und zu noch mehr Erfolg führen. Zum anderen können Sie eigene neue Ideen entwerfen, weiterentwickeln und im letzten Schritt in die Tat umsetzen.

Als alleiniger Gesellschafter der "Campus Company Landshut UG" fungiert der Förderverein Unternehmergeist der Fakultät Betriebswirtschaft der Hochschule Landshut e.V. Damit soll sichergestellt werden, dass mit der Campus Company primär Lehr- und Ausbildungsziele verfolgt werden und nicht allein die Gewinnerzielungsabsicht im Fokus steht.